Sie befinden sich hier: 
News

Lernen im Team - Ausbildungsstart bei der Buschjost GmbH

Ein spannender erster Tag liegt hinter den neuen Azubis und ihren Ausbildern: (hintere Reihe von links) Kerstin Schiermeyer (Ausbilderin), Silke Stöcker (Ausbilderin), Kirstin Schroller (Personalleiterin), Thomas Handt (Ausbilder), Waldemar Peters, Lars Reinelt, Alexa Lou Vornheder, Viola Dornhöfer; (vordere Reihe von links) Harry Hildebrandt, Philip Gronow, Yannick Krahe.

„Wir freuen uns, dass wir erneut so viele motivierte und talentierte junge Menschen für eine Ausbildung bei uns gewinnen konnten“, erklärte Oliver Wehking, Geschäftsführer der Buschjost GmbH (ein Unternehmen von IMI Precision Engineering).

Zum 1. August haben sieben neue Mitarbeiter ihre Ausbildung bei Buschjost begonnen. Zwei Zerspanungs- und ein Industriemechaniker, eine Werkzeugmechanikerin, eine Technische Produktdesignerin, ein Industriekaufmann sowie ein Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik verstärken nun die Belegschaft des Bad Oeynhausener Unternehmens. Damit hat Buschjost aktuell 16 Auszubildende und drei duale Studenten beschäftigt. Die Buschjost-Neueinsteiger sind zwischen 17 und 25 Jahre alt und kommen aus der näheren Umgebung von Bad Oeynhausen zu Buschjost, um ihre Ausbildung zu absolvieren.

An ihrem ersten Arbeitstag erwartete die Nachwuchskräfte eine umfassende Einführungsveranstaltung. Zuerst wurden sie von Personalleiterin Kirstin Schroller begrüßt, um dann einiges über das Unternehmen, das neue Umfeld und auch ihre Rechte und Pflichten zu lernen. Organisatorische Fragen wurden besprochen und eine ausführliche Unterweisung zum Thema Arbeitssicherheit – einem wichtigen Thema im Hause Buschjost – wurde durchgeführt.

„Wir legen von Beginn der Ausbildung an großen Wert auf Teamgeist und Netzwerkbildung", so Kirstin Schroller. „Bei der Einführung haben unsere neuen Azubis schon in der ersten Ausbildungswoche die Gelegenheit, gute Kontakte im Unternehmen aufzubauen." Gemeinsam setzten sie ihre Ideen zu verschiedenen Aufgaben im Team um. Bei einer Wissens-Rallye lösten die Azubis Fragen und Rätsel zu ihrem neuen Arbeitgeber. Der zweite Tag startete mit einem gemeinsamen Frühstück aller „alten“ und „neuen“ Auszubildenden. Im Anschluss ging es in die jeweiligen Fachabteilungen.

Ende August steht die schon traditionelle zweitägige „Azubi-Kennenlern-Fahrt“ an, die den Start ins Berufsleben abrundet. Mit von der Partie sind alle Jahrgänge der Azubis, die sich während der Tour spielerisch näherkommen sollen. In guter Tradition werden das Ziel und der Ablauf der Fahrt bis zum Schluss geheim gehalten.

Buschjost feiert in diesem Jahr 85-jähriges Firmenjubiläum und tritt schon seit vielen Jahren für die konsequente Förderung des Nachwuchses ein. Neben der fachlichen Qualifikation legt das Unternehmen besonderen Wert auf die persönliche Weiterentwicklung des Nachwuchses und bietet deshalb zahlreiche Projekte an, um die sozialen Kompetenzen zu fördern. Oliver Wehking   betonte darüber hinaus den großen Stellenwert der Berufsausbildung für die Zukunftssicherung des Unternehmens und lud die Auszubildenden und Studenten dazu ein, diese Zukunft aktiv mitzugestalten.

Auch für den Ausbildungsstart 2019 sucht das Unternehmen wieder motivierte Nachwuchskräfte. Einige erste Bewerbungen sind bereits eingegangen. „Ein Anreiz für viele Bewerber ist sicherlich auch, dass wir den Großteil unserer Auszubildenden nach der Lehrzeit übernehmen“, so Kirstin Schroller.

 
News