Sie befinden sich hier: 
News

Gelungenes Fest zum 85. - Tag der offenen Tür bei der Buschjost GmbH

Buschjost Geschäftsführer Oliver Wehking freute sich über den regen Zulauf beim Tag der offenen Tür.

Die Musical-Gruppe Musicalitys heizte auf dem Firmengelände kräftig ein.

Beim Tag der offenen Tür wurde einiges geboten.

Die Hüpfburg war bei den Kleinen sehr gefragt.

Die Buschjost GmbH (ein Unternehmen von IMI Precision Engineering) feierte am vergangenen Wochenende mit allen Mitarbeitern und Ehemaligen ihr 85-jähriges Bestehen. Los ging es schon am Vormittag mit einem Tag der offenen Tür zu dem die ganze Familie eingeladen war. Etwa 800 Leute folgten der Einladungen und verbrachten gemeinsam einen unvergesslichen Tag.

Es war ein weiter Weg von der Werkstatt für Elektromotoren, die Friedrich Buschjost am 28. Februar 1933 gründete, bis hin zu dem „Global Player“, der als Tochterunternehmen des weltweit tätigen IMI-Konzerns heute in Bad Oeynhausen-Lohe mehr als 380 Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze bietet. 1953 begann man, einfache Magnetventile zu fertigen und legte damit den Grundstein für einen steilen Aufstieg des Unternehmens.

Ein Meilenstein in der Firmenhistorie war sicherlich 1997 die Eingliederung in den IMI-Konzern, mit der sich für Buschjost weltweit neue Geschäftsfelder eröffneten. Dass davon die Fertigung in Bad Oeynhausen profitiert, liegt für Geschäftsführer Oliver Wehking auf der Hand: „Wir sind seit Jahren sehr erfolgreich am Markt und haben 2017 das beste Jahr unserer Firmengeschichte absolviert.“ Seit der letzten Jubiläumsfeier vor fünf Jahren konnte Buschjost beispielsweise den Umsatz um 32% steigern und 60 neue Mitarbeiter einstellen.

„Mit diesem Fest möchten wir uns bei allen Mitarbeitern und Ehemaligen bedanken, ohne deren Einsatz und Erfolg die 85 Jahre Buschjost gar nicht möglich gewesen wären“, so Oliver Wehking. Und das war der Geschäftsleitung gut gelungen. Den Mitarbeitern machte es sichtlich Spaß, ihren Familien ihr Unternehmen vorzustellen.

Über den ganzen Tag verteilt gab es Spiele und Aktionen rund um Buschjost zu entdecken, zum Beispiel ein Spielmobil und eine Hüpfburg für die etwa 110 kleinen Besucher. Ein Höhepunkt des Tages war ein Auftritt einer Musicalgruppe im Innenhof, in der eine Mitarbeiterin mitwirkte.

Bei Betriebsrundgängen durch die Produktion konnten sich vor allem die Angehörigen einen kleinen Überblick hinter die Kulissen verschaffen. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Den ganzen Tag über wurden die Gäste mit Grillspezialitäten, Pizza, Eis, Kaffee und Kuchen verköstigt.

Abends ging die Feier dann für Mitarbeiter und Partner auf „Siekmeiers Hof“ in Volmerdingsen weiter und ein DJ Team sorgte für die nötige Stimmung zum Tanzen. Natürlich wurde auch das Fußallspiel Deutschland – Schweden übertragen. Nach dem deutschen Sieg stieg die Stimmung noch einmal deutlich und es wurde bis spät in die Nacht weitergefeiert. Ein besonderer Augen- und Ohrenschmaus war der Auftritt der Trommler von Samba for Ya, die in der Halbzeitpause und nach dem Spiel richtig einheizten.

 
News