Sie befinden sich hier: 
News

Erste Schritte auf dem Weg ins Berufsleben

Personalreferentin Kathrin Kröger und die Ausbilder Andreas Kehde, Thomas Handt (ganz links, in rot), Silke Holtkamp und Veronika Bennert (ganz rechts, in rot) begrüßten am 3. August neun neue Azubis: (Hintere Reihe v. l.) Juri Vorobev, Raoul Schwarze, Nico Gieseking, Stefan Hartmann, Benjamin Kolbe, (vordere Reihe v. l.) Steffen Dreier, Louisa Höwener, Lisa-Marie Niermann und Markus Tissen.

Bad Oeynhausen. Für neun junge Menschen aus Bad Oeynhausen und Umgebung begann am 3. August ein neuer Lebensabschnitt: Sie starteten ihre Ausbildung bei der Buschjost GmbH. Zwei Zerspanungs-, zwei Werkzeug-, ein Verfahrens- und ein Industriemechaniker sowie eine Fachkraft für Lagerlogistik, eine Industriekauffrau und eine duale Studentin im Bereich International Business verstärken nun die Belegschaft des Bad Oeynhausener Unternehmens. Damit beschäftigt Buschjost nun insgesamt 25 Auszubildende und vier duale Studenten.

Daniela Scheidsteger, Leiterin Personal der Buschjost GmbH, hieß die neuen Kolleginnen und Kollegen an ihrem ersten Arbeitstag willkommen und ermunterte sie, in der bevorstehenden Ausbildungszeit stets offen für Neues zu sein: „Die Ausbildung ist der erste Schritt auf Ihrem Weg ins Berufsleben. Seien Sie immer neugierig und aufgeschlossen, dann werden Sie alle Herausforderungen der kommenden Jahre souverän meistern. Die erste Hürde haben Sie bereits genommen: 374 junge Menschen haben sich bei uns um einen Ausbildungsplatz beworben. Sie sind die neun Kandidaten, die sich durchgesetzt haben. Darauf können Sie sehr stolz sein.“

Nach der Begrüßung kamen die neuen Azubis mit ihren Ausbildern zu einem gemeinsamen Frühstück zusammen. Hier wurden erste Fragen beantwortet und neue Kontakte geknüpft. Nachdem die neuen Kolleginnen und Kollegen die wichtigsten Informationen über Unternehmen und Ausbildung erhalten hatten, ging es weiter zur Arbeitssicherheitsschulung. Bei der Buschjost GmbH kommt der Sicherheit am Arbeitsplatz eine große Bedeutung zu. Daher galt es, dieses Thema gleich am ersten Arbeitstag anzusprechen. Nachdem die neuen Azubis auch die Hausrallye abgeschlossen hatten, bei der sie ihren Lehrbetrieb auf eigene Faust erkunden konnten, ging es zum ersten Mal in die einzelnen Fachbereiche.

Um Betrieb und Kollegen noch besser kennenzulernen, stehen auch für die nächsten Tage gemeinsame Aktivitäten auf dem Programm. Hierzu gehören zum Beispiel ein Frühstück mit den „alten“ Azubis und ein Treffen mit der Geschäftsleitung. Besonders gespannt sind alle auf die Azubi-Fahrt, die Mitte August stattfinden wird. Die zweitägige Veranstaltung soll die Gruppe noch enger zusammenschweißen und den Gemeinschaftssinn stärken. Wo genau es hingeht und was während der Fahrt zu tun ist, geben die Organisatoren erst kurz vor dem Start bekannt.

Die Ausbildung und Förderung junger Menschen nimmt bei der Buschjost GmbH einen besonders hohen Stellenwert ein. Interessierte haben die Wahl zwischen sieben unterschiedlichen Ausbildungsberufen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dual zu studieren. Abschlussarbeiten in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen und Praktikumsplätze in verschiedenen Bereichen runden das Angebot ab.

 
News