Sie befinden sich hier: 
News

Arbeitssicherheit im Fokus

Büro-Arbeit kann belastend für den Körper sein, insbesondere für den Rücken. Dozentin Alexandra Lindner zeigt deshalb, welche Übungen die Nacken- und Schultermuskulatur lockern.

Bad Oeynhausen. Das Thema „Sicherheit am Arbeitsplatz“ stand in der vergangenen Woche ganze drei Tage auf der Agenda der Buschjost GmbH. Zwischen dem 23. und 25. Juni stand ein Schulungswagen der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro und Medienerzeugnisse – kurz BG ETEM – auf dem Betriebsgelände des Bad Oeynhausener Unternehmens und bot allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, sich umfassend über verschiedene Bereiche des Arbeits- und Gesundheitsschutzes zu informieren.

„Bei Buschjost nimmt die Sicherheit im Betrieb und an jedem einzelnen Arbeitsplatz einen besonders hohen Stellenwert ein“, erklärt Oliver Wehking, Geschäftsführer der Buschjost GmbH. „Um Unfälle vollständig zu vermeiden, versuchen wir zum einen, vorhandene Gefahrenstellen im Unternehmen zu erkennen und zu beseitigen. Zum anderen arbeiten wir stets daran, riskante Verhaltensweisen abzulegen. Die Schulungen der BG ETEM sind deshalb eine lohnende Ergänzung zu unseren eigenen Maßnahmen.“

Die Inhalte der Schulungen haben Friedrich Oestreich, Fachkraft für Arbeitssicherheit bei der Buschjost GmbH, und Christian Kloos-Vollmer, Leiter Facility Management bei Buschjost, gemeinsam mit den Dozenten Alexandra Lindner und Ralf Hünting von der BG ETEM ausgewählt. Um jeden Einzelnen mit individuell zugeschnittenen Informationen versorgen zu können, wurden Schulungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten. Die Belegschaft aus der Produktion beschäftigte sich beispielsweise mit geeigneten Maßnahmen zum Lärmschutz und diskutierte den richtigen Umgang mit Gefahrstoffen. Die Kolleginnen und Kollegen aus der Verwaltung hingegen legten den Fokus eher auf das Thema „Ergonomie am Bildschirm-Arbeitsplatz“ und informierten sich über verschiedene Möglichkeiten, Augen und Rücken bei längeren Tätigkeiten am Schreibtisch zu schonen. Führungskräfte konnten darüber hinaus ihr Wissen über die arbeitsschutzrechtlichen Pflichten eines Vorgesetzten vertiefen. Abgerundet wurden alle Schulungen mit hilfreichen Informationen über Aufgaben und Leistungen der Berufsgenossenschaft. Thematisiert wurde zum Beispiel der Versicherungsschutz auf dem Weg zur Arbeit.

Arbeitssicherheitsfachkraft Friedrich Oestreich ist zufrieden: „Das Feedback der Kolleginnen und Kollegen ist durchweg positiv. Bekannte Inhalte wurden aufgefrischt, aber auch durch neue Informationen ergänzt. Die Möglichkeit, individuelle Erfahrungen und Fragen untereinander auszutauschen und dazu den Rat der BG-ETEM-Experten einzuholen, kam sehr gut an.“

Das Thema Arbeitssicherheit ist fest im betrieblichen Alltag der Buschjost GmbH verankert und geht weit über die verpflichtende jährliche Sicherheitsunterweisung hinaus. Gefährdungsbeurteilungen und daraus abgeleitete Sicherheitsmaßnahmen für jeden Arbeitsplatz reduzieren die Anzahl der Unfälle; ebenso die sogenannten „Beinahe-Unfall-Meldungen“, die dazu dienen, gefährliche Bereiche im Betrieb aufzudecken und zu entschärfen.

 
News