Sie befinden sich hier: 
News

Buschjost erhält Zulassung: Bekannter Versender für Luftfrachten

Am 14. Dezember 2012 wurde die Buschjost GmbH durch das Luftfahrtbundesamt zum „bekannten Versender“ zertifiziert. Das Unternehmen erfüllt hiermit die EU-Verordnung (EG) 300/2008.

Nach dem erfolgreichen Durchlaufen des Zulassungsverfahrens, das auch eine Vor-Ort-Überprüfung des Firmenstandortes beinhaltete, erteilte das Luftfahrtbundesamt die Zulassung. Mit dieser ist Buschjost als bekannter Versender anerkannt und in der EU-weiten Datenbank unter der Zulassungsnummer DE/KC/00651-01/1217 als solcher registriert.

Luftfrachtsendungen werden seit dem 11. September 2001 in besonderer Weise gegen den Zugriff durch Dritte geschützt. Seit dem 29. April 2010 gibt es neue Vorschriften zur sogenannten „sicheren Lieferkette“, die mit einer dreijährigen Übergangsfrist zum 25. März 2013 endgültig in Kraft treten. Hiernach sind Luftfrachtsendungen gegen unbefugten Zugriff zu schützen. Flugzeuge dürfen nur mit Luftfracht beladen werden, die als sicher eingestuft wurde. Die Luftfracht muss deshalb entweder vor dem Beladung von reglementierten Beauftragten zeit- und kostenaufwändig auf Sicherheit überprüft werden, oder der Versender lässt sich als bekannter Versender zertifizieren und führt in dem Zusammenhang während des Versandes bestimmte Sicherheitskontrollen im Unternehmen durch.

Für die Kunden bedeutet die Zertifizierung so vor allem, dass sie sich auf eine reibungslose Abwicklung der Fracht an Flughäfen verlassen können. „So können wir weiterhin schnell und günstig ohne Mehrkosten liefern“, freut sich Buschjost Geschäftsführer Oliver Wehking, dass Buschjost zu den bisher wenigen Unternehmen in Deutschland gehört, die das umfangreiche Audit durch die Bundesbehörde erfolgreich abgeschlossen haben. „Immerhin verschickt Buschjost jährlich  zahlreiche Luftfrachtsendungen. Ohne Zertifizierung wäre das schon ein erheblicher Mehraufwand.“

 
News