Sie befinden sich hier: 
News

Verdoppelung der Lebensdauer war das Minimalziel: Baureihe 85300 - reloaded!

Die Funktionsweise ist bekannt, die industriellen Anwendungen sind vielfältig: Magnetisch vorgesteuerte Kolbenventile wie die Baureihe 85300 gehören seit vielen Jahren zu den gefragtesten Ventilen bei Buschjost. Solche Ventile fertigt Buschjost schon seit mehr als zehn Jahren – sie sind bekannt für hohe Funktionalität und besondere Robustheit. Aber natürlich werden auch solche bewährten Produkte bei Buschjost kontinuierlich hinterfragt und verbessert.

Bei der Baureihe 85300 war es der Einsatz beim Streckblasen von PET-Flaschen in der  Getränkeindustrie, der eine grundlegende Weiterentwicklung auslöste. Beim PET-Bottleing sind die Taktzeiten extrem kurz und das Ventil muss eine enorme Zahl von Schaltzyklen absolvieren.

„Verdoppelung der Lebensdauer“ lautete deshalb die Zielvorgabe, mit der sich die Buschjost-Ingenieure an die Arbeit machten, das bewährte Ventil im Detail zu verbessern. Was dabei herauskam war ein modifiziertes Ventil, bei dem die bisher verbauten PTFE-Nutringe durch Labyrinth-Dichtungen ersetzt wurden und statt des bisherigen Edelstahlkolbens mit Zapfen nun ein Kompaktkolben arbeitet.

In Serie geht die neue Bauweise jetzt bei der Modellreihe 85300, die in der Neufassung 85360 heißt. Mittelfristig wird die Bauweise dann für die gesamte Produktplattform der magnetisch betätigten Kolbenventile umgestellt, um die Buschjost-Position als technischer Marktführer weiter zu untermauern.

Download Foto 85300
Download Zeichnung Labyrinthkolben

 
News