Sie befinden sich hier: 
Ventile | 
Werkstoffe | 
Dichtungen

Technische Informationen Werkstoff Dichtungen

Maßgebend für die richtige Werkstoffauswahl sind das Wissen über die Konzentration, Temperatur und den Grad der Verunreinigung des Fluids. Weitere Kriterien sind der Betriebsdruck und maximale Volumenstrom.
Ebenso wie hohe Temperaturen sind auch hohe Drücke und Strömungsgeschwindigkeiten bei der Werkstoffauswahl zu beachten.


NBR - Acrylnitril-Butadien-Kautschuk
Elastischer Standardwerkstoff für neutrale Fluide, wie Luft, Wasser, Öl. Gut beständig gegen mechanische Belastungen. Temperaturbereich je nach Beanspruchung von -10 °C bis +90 °C.

HNBR - hydrierter Nitrilkautschuk
In vielen Eigenschaften ähnlich NBR. Besonders geeignet für Heißwasser und Dampf. Temperaturbereich je nach Beanspruchung von -20 °C bis +150 °C.

EPDM - Ethylen-Propylen-Kautschuk
Beständig wie PVDF, jedoch für einen erweiterten Temperaturbereich von -20 °C bis +150 °C.

FPM - Fluor-Kautschuk
Elastomer mit hoher Temperatur- und Witterungsbeständigkeit. Für viele Säuren, Basen, Kraftstoffe und Öle (auch synthetische) geeignet. Unbeständig bei Dampf. Temperaturbereich je nach Beanspruchung von -10 °C bis +180 °C.

CR- Chloropren-Kautschuk
In vielen Eigenschaften ähnlich NBR. Besonders geeignet für die meisten Kältemittel. Temperaturbereich je nach Beanspruchung von -20 °C bis +90 °C.

PTFE - Polytetrafluor-Äthylen
Kein elastischer Werkstoff und somit für die "klassischen" Membranen ungeeignet (Trennfolien sind möglich). Die Beständigkeit ist nahezu universell in den Temperaturbereichen von -20 °C bis +200 °C.

FFPM - Perfluorelastomer
Ein elastischer Werkstoff mit ähnlicher Beständigkeit wie PTFE. Hervorragende Dichtungseigenschaften. Temperaturbereich je nach Beanspruchung von -30 °C bis +200 °C.

TPE - Thermoplastische Elastomere
Hohe Verschleißfestigkeit und dabei flexibel über einen weiten Temperaturbereich. Beständig gegen Öle, Fette, viele Lösungsmittel und Witterungseinflüsse.