Sie befinden sich hier: 
News

Start ins Berufsleben - Neun Neuzugänge bei der Buschjost GmbH

Ein spannender erster Tag liegt hinter den neuen Azubis und ihren Ausbildern: (Hintere Reihe v. l.) Vitali Wolf, Johann Dück, Paul Schigat, Ausbilderin Veronika Bennert, (mittlere Reihe v. l.) Louis Mund, Ausbilderin Silke Holdgrewe, Mathias Pries, Ausbilderin Kerstin Schiermeyer, Ausbilder Thomas Handt, (vordere Reihe v. l.) Nina Vogel, Gina Horstmann und Marlon-Joey Haeder. (Auf dem Foto fehlt Eric Junker.)

Nachwuchs für die Buschjost GmbH: Bei dem Ventilhersteller starteten in diesem Jahr neun junge Menschen ins Berufsleben – zwei Zerspanungs-, ein Industrie- und ein Werkzeugmechaniker, ein Technischer Produktdesigner, zwei Industriekaufleute, eine Fachkraft für Lagerlogistik sowie ein dualer Student im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen. Aktuell werden damit insgesamt 23 Azubis und drei duale Studenten ausgebildet.

Die Buschjost-Neueinsteiger sind zwischen 18 und 35 Jahre alt und kommen aus der näheren Umgebung wie Kalletal, Enger, Vlotho oder Bad Oeynhausen zu Buschjost, um ihre Ausbildung zu absolvieren. „Auf sie wartet eine interessante berufliche Perspektive in einem international tätigen Unternehmen“, so Bettina Rahlmeier aus dem Personalbereich. Und auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort freuten sich über neue, tatkräftige Unterstützung. „Viele von ihnen haben selbst mit einer Ausbildung bei Buschjost begonnen.“

Bereits einige Wochen vor offiziellem Ausbildungsbeginn waren die zukünftigen Auszubildenden gemeinsam mit ihren Eltern bei Buschjost zu Gast, um den Betrieb sowie auch die neuen Kolleginnen und Kollegen kennenzulernen. „Für uns ist es wichtig, dass sich unsere Auszubildenden gut kennen. Schließlich werden sie künftig als Team zusammenarbeiten und viel gemeinsam lernen. Ebenso möchten wir den Eltern die Gelegenheit geben, sich ein Bild von dem Unternehmen zu machen, in dem ihre Kinder den Grundstein für ihre Karriere legen“, erläutert Bettina Rahlmeier.

An ihrem ersten Arbeitstag erwartete die Nachwuchskräfte eine umfassende Einführungsveranstaltung. Zuerst wurden sie von Bettina Rahlmeier und Werksleiter Thomas König begrüßt, um dann einiges über das Unternehmen, das neue Umfeld und auch ihre Rechte und Pflichten zu lernen. Organisatorische Fragen wurden besprochen und eine ausführliche Unterweisung zum Thema Arbeitssicherheit – einem wichtigen Thema im Hause Buschjost – wurde durchgeführt. Neben allgemeinen Informationen zur Ausbildung gehörte auch eine Erkundung des Unternehmens durch eine kleine Hausrallye zum Programm. Der zweite Tag startete mit einem gemeinsamen Frühstück aller „alten“ und „neuen“ Auszubildenden. Im Anschluss ging es in die jeweiligen Fachabteilungen.

Ende August steht die schon traditionelle „Azubi-Kennenlern-Fahrt“ an, die den Start ins Berufsleben abrundet. Mit von der Partie sind alle Jahrgänge der Azubis, die sich während der Tour spielerisch näherkommen sollen. In guter Tradition werden das Ziel und der Ablauf der Fahrt bis zum Schluss geheim gehalten.

Die Ausbildung von Nachwuchsfachkräften spielt bei Buschjost eine zentrale Rolle. Berufsanfänger lernen die Arbeit des gesamten Unternehmens kennen und werden schon früh in die Abläufe eingebunden. „Unsere Azubis von heute sind unsere Spezialisten von morgen, darum freuen wir uns sehr, unser Know-how an motivierte, junge Leute weitergeben zu können. Und mit ihren eigenen Ideen und ihrer Motivation bedeuten die Azubis für uns auch immer frischen Wind, das ist gut für jedes Unternehmen“, erklärt Thomas König.

 
News