Sie befinden sich hier: 
News

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen: Buschjost GmbH setzt auf qualifizierten Nachwuchs

Ausbilderin Kirstin Schroller, Adis Kulovic, Ausbilderin Silke Holtkamp, Alban Ajeti, Geschäftsführer Oliver Wehking, Manuel Harms, Ausbilderin Veronika Bennert und Marc Ebert freuen sich über ihre bestandenen Prüfungen (von links).

Für fünf junge Mitarbeiter der Buschjost GmbH beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt: Sie haben ihre Ausbildung erfolgreich beendet. Geschäftsführer Oliver Wehking überreichte den jungen Facharbeitern kürzlich bei einer kleinen Feier die Urkunden. Er gratulierte ihnen und motivierte sie, sich auch in Zukunft weiterzubilden. 

Eben noch die „neuen“ Azubis und nun schon die neuen Facharbeiter in ihren Abteilungen. Wie schnell die Zeit vergangen ist, können Alban Ajeti (Industriekaufmann), Marc Ebert (Industriemechaniker), Manuel Harms (Zerspanungsmechaniker Fachrichtung Frästechnik), Adis Kulovic (Fachkraft für Lagerlogistik) und Yannick Schlüter (Zerspanungsmechaniker Fachrichtung Drehtechnik) immer noch nicht richtig fassen. Mit tollen Ergebnissen haben sie ihre Abschlussprüfungen bestanden.

Gemeinsam ließen die jungen Facharbeiter die vergangene Zeit Revue passieren und erinnerten sich gerne an die vielen Highlights wie zum Beispiel die gemeinsamen Azubifahrten zum Start jedes Ausbildungsjahres. Bei diesen gibt es ausreichend Gelegenheit, jeden persönlich kennenzulernen, aber ebenso die Abläufe sowie die zu bewältigenden Aufgaben und Herausforderungen. „Eine gute Erfahrung, die den Teamgeist stärkt“ – da sind sich alle einig.

Auch beim generellen Thema Ausbildung bei Buschjost wussten die jungen Facharbeiter viel Positives zu berichten. „Was man hier schon alles in der Ausbildung machen darf. Da berichten Kollegen in der Berufsschule über ganz andere Erfahrungen“, erzählte Alban Ajeti. Und Adis Kulovic ergänzte: „Andere Azubis machen oft nur eintönige Arbeiten. Wenn man sowas hört, öffnet einem das die Augen.“ Auch wenn es sicher bei allen zwischendurch mal Aufgaben gab, die nicht so viel Spaß gemacht haben, stimmt der direkte Vergleich mit Berufsschulkollegen positiv. „Es gibt schon extreme Unterschiede in der Qualität der Ausbildung“ meinte Adis Kulovic.

Die Ausbildung wird von den ehemaligen Azubis als gut strukturiert und informativ empfunden. „Ich habe viel gefragt, habe aber auch immer gute Antworten bekommen“, so eine Aussage. Gelobt wird auch die Hilfsbereitschaft der Buschjost-Kollegen.

„Die qualifizierte Ausbildung junger Leute aus der Region liegt uns sehr am Herzen“, betonte auch Geschäftsführer Oliver Wehking. „Wir legen großen Wert darauf, durch eine eigene Ausbildung bei uns im Unternehmen Fachkräfte für uns zu sichern.“ Dass dies bisher gut gelungen ist, zeigt die Tatsache, dass 25 % der aktuellen Belegschaft eine Ausbildung bei Buschjost gemacht hat.

Die Aus- und Weiterbildung der Beschäftigten hat bei der Buschjost GmbH schon seit Jahren einen hohen Stellenwert. Interessierte haben die Wahl zwischen sieben unterschiedlichen Ausbildungsberufen oder der Möglichkeit, dual zu studieren. Abschlussarbeiten in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen und Praktikumsplätze in verschiedenen Bereichen runden das Angebot ab.

 
News